Hallo liebe Eltern ,

an dieser Stelle haben wir in Zusammenarbeit mit den  Eltern eine Internetplattform für die Roxeler Kindergärten und alle interessierten  Eltern geschaffen.
Im Zusammenhang mit den Zähnen Ihrer Kinder treten immer wieder Fragen auf, die in der Kürze der zahnärztlichen Behandlungszeit  z.T. nicht immer ausführlich genug behandelt werden können.  Auf dieser Seite bekommen  Sie wichtige Informationen rund um die Zähne Ihrer Kinder .                       

Warum ist Prophylaxe schon von klein an wichtig, ja unerläßlich?                                             
Im Durchschnitt müßen Zähne heute ca. 30 Jahre länger halten, als noch vor hundert Jahren -Tendenz steigend. Wir leben in einer immerälterwerdenden Gesellschaft mit immerweniger Kindern. Die Wahrscheinlichkeit das in Zukunft jeder für seine Gesundheit und für die entstehenden kurativen Kosten selbstverantwortlich
ist , ist sehr groß ,da die Kosten nur noch für wenige lebensbredrohliche Krankheiten von der Allgemeinheit getragen werden.
Was ist eigentlich Demoskopie?
mehr....

Wir sind alle aufgefordert unseren Beitrag zu leisten, damit wir auch in Zukunft unseren hohen medizinischen Standart auf breiter Basis halten können. Wir möchten Sie in dem Bemühen gesund zu bleiben unterstützen und weisen auf verschiedene Projekte hin, die auch sozialschwächeren die Möglichkeit  zur kostengünstigen Prophylaxe und Zahngesundheit geben. 

 In Kürze wird diese Seite  um 3 wichtige Bausteine in der Prävention und der Therapie erweitert werden. Dann  informieren wir Sie auch über  die Möglichkeiten von Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie.

Interessante und lustige Ansätze zu unserem Gesundheitssystem finden sie hier....mehr

Diese Seite wird kontinuierlich erweitert hierbei bitten wir um Ihre  Mitarbeit  .                     
Für Anregungen und Fragen sind wir dankbar.

Haben Sie weitere Vorschläge oder Fragen? Sind Sie Therapeut und möchten einen Beitrag zur allgemeinen Zahngesundheit leisten.......

Dann schreiben Sie uns !

Dialog


Mit freundlichen Grüßen

Dr. Joachim Stirnberg  und  Dr.Ulrike Hermeler